SIP Trunk

Der erste Schritt zur Telefonie der Zukunft

SIP Trunk

Der erste Schritt zur Telefonie der Zukunft

Basierend auf dem internationalen SIP Standard

Wir von der Deutschen Telefon sind einer der führenden Anbieter für SIP Telefonie in Deutschland: Bei uns und unseren Partnern bekommen Unternehmen aus allen Branchen sehr günstige SIP Tk-Anlagenan­schlüsse – sogenannte SIP Trunks.

Ein SIP Trunk ist der erste Schritt zur Telefonie der Zukunft: An diesen Anschluss können Sie Ihre SIP-fähige Telefonanlage direkt und einfach anschließen und dann über das Internet telefonieren – ganz ohne herkömmlichen Telefonanschluss mit einer TAE-Buchse. Auch nicht SIP-fähige Anlagen und Endgeräte, wie zum Beispiel Telefone, können ganz einfach über einen Media Gateway mit diesem Anschluss ver­bunden werden. Je nach Unter­nehmensgegebenheit kann sich aber auch der Umstieg von einer her­kömmlichen Telefonanlage auf die Cloud Telefonanlage der Deutschen Telefon lohnen!

Die exzellente Sprachqualität ist ein weiteres Argumente für den Umstieg auf die SIP Telefonie. Doch das Beste ist: Mit einem SIP Trunk der Deutschen Telefon, unseren günstigen Telefongebühren und den attraktiven Flatrates können Sie richtig viel Geld sparen – teilweise bis zu 50 % Ihrer ursprünglichen Kosten. 

Angebot anfordern

Sprechen Sie Ihren Tk-Spezialisten / Ihr IT-Systemhaus vor Ort an. Alternativ übersenden wir Ihnen gern ein unverbindliches Angebot und nennen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Made in Germany

SIP Trunk | Made in Germany by Deutsche Telefon

Der SIP Trunk ist eine Produkt-Eigenentwicklung der Deutschen Telefon Standard GmbH, Mainz. Seit 2007 arbeiten unsere VoIP-Expert­*innen an der kontinuierlichen Funktionserweiterung unserer Produkte. Updates werden unsereren Kund*innen automatisch kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

Der SIP Trunk und alle Zusatzdienste aus unserem Rechenzentrum werden in Deutschland gehostet und sind somit DSGVO-konform. Alle rele­vanten Telefonsysteme haben eine Verfügbarkeit von mehr als 99 %. So können Sie ganz sicher sein, dass Sie rund um die Uhr für Anrufe erreich­bar sind – und zwar überall da auf der Welt, wo Sie einen Internet­anschluss haben.

Passende Internet Anschlüsse

Mit unseren Business Internet Anschlüssen können Sie zwischen vielen Bandbreiten wählen. Immer passend zu Ihren Unternehmensansprüchen und -bedürfnissen.

Die wichtigsten Vorteile des SIP Trunks auf einen Blick

Günstige Telefontarife

Viele praktische Zusatzdienste

Frei skalierbare Anzahl der Sprachkanäle

Zahlreiche zertifiziere Tk-Anlagen

Mitnahme Ihrer Rufnummer

Jetzt unverbindlich testen

Sie möchten den SIP Trunk 60 Tage kostenlos testen oder ein konkretes Angebot? Sehr gerne. Bitte füllen Sie das Formular aus und wir setzen uns kurzfristig mit Ihnen in Verbindung:

Was kostet der SIP Trunk / SIP Tk-Anlagenanschluss?

Hier finden eine kurze Übersicht über die wichtigsten Konditionen und Preise. Nutzen Sie zur voll­ständigen Übersicht bitte unsere Preisliste.

Produkt SIP Tk-Anlagenanschluss / SIP Trunk Abrechnung Preis
SIP Sprachkanal Grundgebühr monatlich 1,40 €
SIP Sprachkanal Bereitstellung einmalig 4,80 €
Rufnummern-Portierung inklusive 0,00 €
Rufnummernblock (optional)  Abrechnung Preis
30er Rufnummernblock einmalig 30,00 €
50er Rufnummernblock einmalig 50,00 €
100er Rufnummernblock einmalig 100,00 €
300er Rufnummernblock einmalig 300,00 €

Telefontarife

Nachfolgend einige Beispiele unseres Telefontarifs Business 4 - die vollständigen Konditionen finden Sie in der Preisliste.

Festnetz Deutschland

1 Cent

pro Minute ins Festnetz Deutschland

Mobilfunknetz Deutschland

6 Cent

pro Minute in die Mobilfunknetze Deutschlands

Flatrate Deutschland Festnetz

2,80 €

pro Monat / pro Sprachkanal ins Festnetz Deutschland


Hinweis

Beim SIP Trunking sollten Sie darauf achten, dass Ihr Internet­anschluss eine ausreichende Bandbreite hat – denn nur so erreichen Sie eine hervorragende Sprachqualität.

Wir empfehlen für SIP Trunking pro Sprachkanal eine Bandbreite von mind. 100 kb/s zu kalkulieren.

Zertifizierte Telefonanlagen

Viele Telefonanlagen renommierter Hersteller wurden von der Deut­schen Telefon in Zusammen­arbeit mit Herstellern und/oder Partnern auf die Funktionsfähigkeit im Zu­sammenhang mit dem SIP Trunk (ohne zusätzliches Media Gateway) getestet.


Häufig gestellte Fragen / FAQ

Was ist eine SIP Telefonanlage?

Eine SIP Telefonanlage (oder auch IP-, Cloud- oder VoIP/Voice-over-IP-Telefonanlage) ist eine moderne Lösung, welches das Internet nutzt, um IP-basierte Verbindungen zwischen verschiedenen Endgeräten wie Telefonen oder Faxgeräten herzustellen.

Der Vorteil: Eine solche digitale Anlage braucht das herkömmliche Telefonnetz mit seinen TAE-Buchsen nicht mehr. Die Funktionsweise einer SIP Telefonanlage unterscheidet sich daher stark von einer klassischen Telefonanlage: Denn in der SIP Technologie wird Sprache in analoge elektrische Signale umgewandelt, digitalisiert und dann in kleinen Datenpaketen zwischen den Geräten hin und her gesendet. Das alles geschieht beim Trunking selbstverständlich in Echtzeit – und mit der Deutschen Telefon als Partner an Ihrer Seite auch noch in exzellenter Sprachqualität. Es gibt zwei Typen von SIP Telefonanlagen:

  • Cloud-Telefonanlagen, wie die SIP Tk-Anlage centrexx 3 der Deutschen Telefon, die in einer Cloud gehostet und betrieben werden.
  • Klassische Telefonanlagen, die vor Ort installiert werden und SIP-fähig sind. Auch diese Telefonanlagen werden über einen Internetzugang an das Telefonnetz angeschlossen und betrieben.

Um eine klassische Hardware-TK-Anlage SIP-fähig zu machen, müssen drei Voraussetzungen erfüllt werden:

  1. Vor Ort müssen ein Breitband Internet-Anschluss (Business Internet Anschluss) mit ausreichender Übertragungsgeschwindigkeit sowie
  2. Ihre Tk-Anlage muss ggfs. hochgerüstet werden - dazu benötigen Sie die Lizenzen / Anschluss-Bord des Herstellers.
  3. Außerdem sollte Ihre Tk-Anlage am All-IP-Anschluss des Providers geprüft und getestet sein.

Doch auch nicht SIP-fähige Anlagen können problemlos über ein Media Gateway an das Internet angeschlossen werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer ISDN- und einer VoIP- bzw. SIP Telefonanlage?

ISDN und die VoIP- oder auch SIP Telefonie bezeichnen verschiedene Entwicklungsstufen der Telekommunikation: Während bei ISDN über einen herkömmlichen Telefonanschluss (eine Kupferdoppelader / Zweidrahtschnittstelle) nur zwei Gespräche gleichzeitig geführt werden konnten, nutzt die IP-Technologie ein paketorientiertes Übertragungsverfahren – und damit die zur Verfügung stehende Bandbreite des Internetanschlusses. Dabei werden Sprachsignale in kleine Datenpakete umgewandelt und zwischen Sender und Empfänger ausgetauscht.

Auch bei den Tk-Anlagen gibt es große Unterschiede zwischen den beiden Systemen: Bei einer ISDN Tk-Anlage müssen entsprechende Anschlüsse (Amtskarten) mehrfach bereitgestellt werden, um auf die gewünschte Anzahl an Sprachkanälen zu kommen. Bei einer SIP Tk-Anlage reicht ein einziger WAN-Anschluss.

Gut zu wissen: Über SIP-fähige Tk-Anlagen können zahlreiche, nicht SIP-fähige Endgeräte an das digitale Telefonnetz angebunden werden. Hier entstehen aber leider oft Restriktionen bei der Anzahl der Gespräche auf der internen Leitung oder durch die Leitungslänge, die durch die eingeschränkten Funktionsumfänge dieser klassischen Geräte bedingt sind. Erst mit einer Umstellung auf SIP-fähige Telefon-Endgeräte können zum Beispiel mehrere Geräte an die SIP Tk-Anlage für das Trunking als Lösung angeschlossen werden.

Doch der größte Vorteil einer kompletten Umstellung auf die SIP Telefonie ist, dass Sie nun die Möglichkeit haben, die Telefonie-Teilnehmer*innen mit modernen, SIP-fähigen Endgeräten auszustatten. Diese können überall dort, wo sich eine Netzwerkdose befindet, in die Telekommunikations-Infrastruktur integriert werden. So können Sie mit Ihrer individuellen Nebenstelle telefonieren, faxen oder Telefonkonferenzen abhalten - egal wo Sie auf der Welt sind.

Welche Telefonanlagen eigenen sich für den SIP Trunk der Deutschen Telefon?

An einem SIP Trunk der Deutschen Telefon können Sie grundsätzlich alle Tk-Anlagen verwenden, die SIP-fähig sind. Unsere Kund*innen können zwischen folgenden Registrierungsverfahren für ihre Telefonanlage wählen:

  • Die klassische Kombination aus Username und Passwort ist das gängigste Registrierungsverfahren.
  • Das Peering-Verfahren besteht aus einer Kombination einer dedizierten IP-Adresse und einer einzigartigen Rufnummer der Kund*innen.
  • Außerdem bieten wir das URI-Verfahren als Besonderheit spezieller Hersteller wie Genesys Pure Cloud an.

Einige Tk-Anlagenhersteller halten für ihre Kund*innen sogar einen ganz besonderen Service bereit: Ihre Anlagen wurden bereits im Betrieb mit dem SIP Trunk der Deutschen Telefon geprüft und eingerichtet. Deshalb können diese Anlagenhersteller oder ihre Technologiepartner auf Templates und Services zurückgreifen, die die Einrichtung erheblich erleichtern. Eine Liste der zertifizierten Hersteller finden Sie auf unserer Website.

Welche Ports eignen sich für eine SIP Telefonanlage?

In der SIP Telefonie spricht man von Protocol und Port. Doch diese modernen Ports sind nicht zu verwechseln mit physischen Anschluss-Ports – der hier gemeinte Port entspricht eher einem virtuellen Eingangstor für übertragene Daten. Das Protocol hingegen legt fest, nach welchen Regeln beziehungsweise in welcher Reihenfolge diese Daten übertragen werden.

Die Deutsche Telefon unterstützt sowohl UDP/Port 5060 als auch SIPS-verschlüsselte Kommunikation über TCP/Port 5061. Sie können sich also ganz nach Ihren Wünschen und Vorgaben für den für Sie passenden Anschluss entscheiden.

Was kann ich tun, wenn ich bereits eine Tk-Anlage habe, die aber leider nicht SIP-fähig ist?

Telefonanlagen, die bisher im ISDN-Netz betrieben wurden und nicht SIP-fähig sind, können problemlos über ein sogenanntes Media Gateway angeschlossen und so IP- beziehungsweise SIP-fähig gemacht werden. Das Media Gateway übernimmt dabei die Funktion des Signalwandlers von IP auf ISDN und umgekehrt. Wir von der Deutschen Telefon unterstützen Sie gerne bei Ihrem Umstieg in die digitale Telefonie und ins Trunking.

Kann ich mein vorhandenes Telefon weiter nutzen?

Die meisten Mitarbeiter*innen in den Unternehmen haben bereits ein physisches Telefon. Wenn dieses Gerät IP-fähig und am SIP-Anlagenanschluss des Herstellers zertifiziert ist, kann es nach der Registrierung ganz einfach verbunden werden.

Sollten Sie eine bestehende ISDN-Tk-Anlage mithilfe eines Media Gateways an den SIP Trunk der Deutschen Telefon anbinden, können Sie natürlich bereits installierte Telefone weiterhin benutzen. 

Alternativ haben wir bei der Deutschen Telefon viele Hardware-Produkte im Portfolio, die Sie über die regionalen IT-Servicepartner*innen sowie die Vertriebspartner*innen der Deutschen Telefon beziehen können.

Wie funktioniert ein Media Gateway?
SIP Trunk | Trunking | Media Gateway Anschaltoption

Ein Media Gateway ist eine Art Signalwandler, der herkömmliche, traditionelle Telefonnetze mit den IP-Netzen (also dem Internet) verbindet: In diesem Gerät werden die Basiskanäle des ISDN-Signals abgegriffen, damit die übertragenen Sprachdaten in SIP-fähige Datenpakete umgewandelt werden können – und umgekehrt.

Ein Media Gateway kann als Hardwarekomponente auf zwei verschiedene Arten in Ihre Telefonie-Landschaft integriert werden:

  1. Anbindung an einen externen Telefonanschluss: An dieser Stelle kann ein ISDN-VoIP-Gateway beispielsweise eine alte ISDN-Telefonanlage mit dem modernen SIP Tk-Anlagenanschluss verbinden.
  2. Direkt an den internen Telefonie Endgeräten: Ein Analog-VoIP-Gateway kann zum Beispiel ein analoges Fax-Gerät oder ein analoges Tischtelefon IP- beziehungsweise SIP-fähig machen. Dafür wird der analoge Telefonanschluss des Endgeräts an den Analog-Anschluss des Media Gateways angeschlossen – und auf der anderen Seite wird der Netzwerk-Anschluss des Media Gateways mit einer SIP Tk-Anlage verbunden. 

    Gut zu wissen: Neben Faxgeräten können so beispielsweise auch mehrere Zimmertelefone eines Hotels oder auch Türfreisprecheinrichtungen an das IP-Netz angeschlossen werden.

Sie haben Fragen zum Trunking? Gerne berät Sie einer unserer Vertriebspartner*innen aus Ihrer Region bei allen Fragen rund um den SIP Tk-Anlagenanschluss sowie Media Gateways.

Können ein SIP Trunk und ISDN parallel betrieben werden?

Die Antwort lautet: Ja, der parallele Betrieb eines SIP Trunks und einer ISDN-Anlage ist derzeit noch möglich. Wir von der Deutschen Telefon empfehlen als Lösung diesen zweigeteilten Betrieb teilweise sogar, denn so kann die Umstellung auf die IP-basierte Telefonie Schritt für Schritt und in aller Ruhe erfolgen. Ist die Umstellung auf die moderne SIP-Telefonie bei dieser sanften Migration komplett abgeschlossen und die neue Anlage sorgfältig getestet, kann ISDN ganz einfach und problemlos abgeschaltet werden.

In manchen Fällen lohnt sich der Parallelbetrieb auch, um Tarife noch weiter zu optimieren. Ein Beispiel: Ein Unternehmen hat einen Bestandsvertrag eines anderen Providers, der wie meist üblich eine deutschlandweite Festnetz-Flatrate enthält. Dieses Unternehmen könnte zusätzlich einen SIP Trunk der Deutschen Telefon inklusive einen unserer günstigen Business-Telefontarife für alle Anrufe ins Mobilnetz oder ins Ausland nutzen. Dank Least-Cost-Routing funktioniert diese Umstellung zwischen den verschiedenen Gesprächsarten vollautomatisch und unmerklich.

Ein weiteres mögliches Szenario: Sie benötigen mehr Sprachkanäle für eingehende und ausgehende Gespräche, ISDN stellt Ihnen aber keine weiteren zur Verfügung. Über Ihren Breitbandanschluss und den SIP Trunk (Trunking) können Ihnen weitere Sprachkanäle in nahezu beliebiger Anzahl bereitgestellt werden.

Ist mein Breitband-Internetanschluss geeignet?

Damit beim SIP Trunking eine hervorragende Sprachqualität gewährleistet ist, sollte die Internetleitung über genügend Bandbreite verfügen. Die Deutsche Telefon empfiehlt 100 Kbit/Sek. je Sprachkanal vorzusehen.

Die Deutsche Telefon hat geeignete Breitband-Internetanschlüsse in Ihrem Produkt-Portfolio.

Ist ein SIP Trunk für jede Telefonanlage geeignet?

Grundsätzlich funktioniert der SIP Tk-Anlagenanschluss (SIP Trunk) mit jeder SIP-fähigen und entsprechend zertifizierten Telefonanlage. Diese Voraussetzung ist in den meisten Fällen gegeben.

Tk-Anlagen, die noch nicht SIP-fähig sind, können fast immer mit einem sogenannten Media Gateway (Wandler von ISDN zu SIP und umgekehrt) an das Internet angebunden werden.

Welche Möglichkeit für Sie die beste Lösung ist, erfahren Sie bei Ihrem Tk-/IT-Systemhaus. Oder wir nennen Ihnen gern einen Partner der Deutschen Telefon in Ihrer Nähe.

Zum Kontaktformular

Ist die Mitnahme der Rufnummer möglich?

Selbstverständlich können Sie Ihre aktuelle Telefonnummer im Zusammenhang mit der Nutzung von SIP Trunking zur Deutschen Telefon mitnehmen. Auch die Bereitstellung neuer Rufnummern ist problemlos möglich. Auf Wunsch werden entsprechende Rufnummernblöcke für das Trunking zur Verfügung gestellt.