SIP Tk-Anlage CentrexX

Phone Suite für die SIP Tk-Anlage CentrexX 2.0

Die PhoneSuite gehört zu den beliebtesten Softphones in Deutschland. Installieren auch Sie die Phonesuite, und tätigen Sie VoIP-Anrufe (Voice-over-IP) bequem und flexibel als Anwendung auf Ihrem Computer. Mehr als ein Business-Headset ist an zusätzlicher Hardware nicht nötig. Damit stellt die Phonesuite die ideale Ergänzung zu Ihrer Cloud-Telefonie mit der SIP Tk-Anlage CentrexX dar.

In dieser Anleitung erfahren Sie alles, was Sie zur Installation der PhoneSuite als Telefonie-Anwendung für Ihre SIP Tk-Anlage CentrexX wissen müssen. Die Anleitung bezieht sich auf die PhoneSuite CTI Client Pro ab Version 3.0 und die SIP Tk-Anlage CentrexX ab Version 2.0. Sie benötigen einen Windows-Rechner, da die PhoneSuite die Windows-exklusive Telefonieschnittstelle “TAPI” nutzt.

Vorbereitung/ Erste Schritte

  • Lizenzschlüssel: Bestellen Sie bei unserem Auftragsmanagement den Lizenzschlüssel für die PhoneSuite, den Sie schnell und unkompliziert per E-Mail erhalten. Sie können auf diesen Schritt zunächst auch verzichten, wenn Sie die PhoneSuite erst einmal kostenlos testen möchten. In diesem Fall erhalten Sie beim Download automatisch eine Testlizenz, die für 30 Tage gültig ist.
  • TAPI-Treiber: Die PhoneSuite ist eine TAPI-Anwendung. Laden Sie deshalb unseren TAPI-Treiber aus dem Power Menü herunter, mit dessen Hilfe Sie die SIP Tk-Anlage CentrexX mit TAPI-Anwendungen nutzen können. Eine ausführliche Anleitung zum Herunterladen des TAPI-Treibers finden Sie im Artikel “TAPI-Treiber” in unserer Online-Hilfe.
  • Multi-Line-TAPI: Für Installation und Basiskonfiguration der PhoneSuite reicht ein einfacher “TAPI-Treiber” (Single-Line-TAPI). Für die erweiterten Funktionen “Besetztlampenfeld”, “Rückfrage” und “Weiterleiten” (beschrieben ab Abschnitt 4) benötigen Sie aber einen TAPI-Server mit installiertem Multi-Line-TAPI. Für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern ist Multi-Line-TAPI generell zu empfehlen. Sie erhalten dadurch auch weitere Vorteile, wie den Zugriff auf die Telefonnummern der anderen Mitarbeiter direkt über die PhoneSuite. Die Lizenz für Multi-Line-TAPI bestellen Sie direkt im Power Menü unter “TAPI-Treiber”. Die Konfiguration eines Servers für Ihr Multiline-Tapi sollte von einem Fachmann durchgeführt werden.

1. Installation Phone Suite CTI Client Pro

Nach dem Sie den Lizenzschlüssel von unserem Auftragsmanagement erhalten haben, können Sie unter http://www.phonesuite.de/de/download.htm den PhoneSuite CTI Client Pro herunterladen.
Alternativ können Sie auch die kostenlose Testversion herunterladen, die 30 Tage lang gültig ist.
Sie starten die Installation, in dem Sie die Datei setup.exe ausführen.

 Phone Suite Screenshot 01

Klicken Sie auf “weiter”.

Phone Suite Screenshot 02

Erteilen Sie Ihre Zustimmung zu dem Lizenzvertrag und klicken Sie auf “weiter”.

Phone Suite Screenshot 03

Wählen Sie den lokalen Ordner, in dem die Programm-Dateien von PhoneSuite liegen sollen.

Phone Suite Screenshot 04

Wählen Sie “alle Nutzer”, wenn die PhoneSuite von allen Nutzern dieses Rechners genutzt werden soll. Ansonsten wählen Sie Ihr Nutzerprofil.

Phone Suite Screenshot 05

Wählen Sie einen Ordner zur Erstellung des lokalen Nutzerprofils.

Zwischenschritt mit Lizenzschlüssel

Phone Suite Screenshot 06

Hier geben Sie den Lizenzschlüssel ein, den Sie per E-Mail von unserem Auftragsmanagement erhalten haben (siehe oben bei “Vorbereitung/erste Schritte”). Alternativ wählen Sie den 30-Tage-Testzeitraum.

Zwischenschritt bei Wahl der Testversion

Phone Suite Screenshot 07 Bei Auswahl Testversion

Wählen Sie “Ohne Lizenz installieren” und “Professional-Version”. Die Porfessional-Versoin können Sie später ebenfalls nutzen, wenn Sie nach Ablauf der Testversion einen Lizenschlüssel bei uns erwerben.

Phone Suite Screenshot 08

Hier wählen Sie für unterstützte Programme die Add-ins aus, die Sie verwenden möchten. Die angezeigte Auswahl stellt die von uns empfohlene Standard-Einstellung dar.

Phone Suite Screenshot 09

Wählen Sie die gewünschten Programm-Verknüpfungen (Shortcuts) und klicken Sie auf “Fertigstellen”.

Phone Suite Screenshot 10

Damit ist der erste Teil ist geschafft! Direkt im Anschluss an die Installation wird automatisch eine Erstkofiguration gestartet:

2. Phone Suite CTI Client Pro - Erstkonfiguration

Bitte beachten Sie, dass vor der Erstkonfiguration bereits der TAPI-Treiber der Deutschen Telefon installiert sein muss (siehe oben “Vorbereitung/erste Schritte”).

Phone Suite Screenshot 11

Bitte tragen Sie Ihre Standortdaten ein.

Phone Suite Screenshot 12

Klicken Sie auf “Telefonkonfiguration”.

Phone Suite Screenshot 13

Wählen Sie links den Pfad “Telefonie” → “PhoneStack” → “PhoneDialog” aus und rechts im großen Fenster den Reiter “TAPI-Gerät”. Klicken Sie dort auf “TAPI-Gerät auswählen”.

Phone Suite Screenshot 14

Unter “Lokale TAPI-Geräte” wählen Sie “CentrexX Line SIP [Ihre Rufnummer]” aus und klicken unten rechts auf “Ok (TAPI-Gerät auswählen)”.
Öffnen Sie die “Wähleinstellungen”.

Phone Suite Screenshot 15

Setzten Sie im Reiter “Telefonanlage” Haken bei “Amtskennziffer (Amtsholung)” und “automatische Konfiguration”.

Starten Sie die PhoneSuite nach der Konfiguration neu über “Datei” → “Anwendung neu Starten”

3. SIP-Client als Softphone einrichten

Um den Phone Suite CTI Client Pro als Softphone einzurichten, gehen Sie erneut auf “Optionen” → “Phone Dialog” → “TAPI-Gerät auswählen”.

Phone Suite Screenshot 16

Wählen Sie “SIP-SoftPhone” an (links und rechts) und bestätigen Sie mit “OK (TAPI-Gerät auswählen”).

Phone Suite Screenshot 17

Klicken Sie auf “Bearbeiten”.

Phone Suite Screenshot 18 A

Geben Sie hier die folgenden Daten ein:

  • Name: kann beliebig gewählt werden, er dient nur zur Anzeige.
  • IP-Adresse: Geben Sie hier die Daten ein, die Sie im Power-Menü unter “SIP-Daten” angezeigt bekommen. Dahinter kommt ein :und Port (Beispiel: cx.dtst.de:5060 oder cx.dtst.de:6050) *
  • Register Intervall : 15
  • Keep Alive Intervall : 30
  • SIP Session Timer : 1800

Bestätigen Sie alles mit „OK“.
* Sie finden die SIP-Daten einer Nebenstelle als Administrator im Power Menü unter “Nutzerverwaltung” -> “Nebenstellenübersicht” -> “Nebenstellenstatus” („graues Icon“ der jeweiligen Nebenstelle). Im Bereich “Nebenstellenstatus” finden Sie die benötigten Daten unten links im Kasten SIP Account-Daten. Eine ausführliche Anleitung zum Aufrufen der benötigten Daten finden Sie im Artikel “Nebenstellenstatus” in unserer Online-Hilfe.

Wechseln Sie auf den Reiter “Funktionen”.

Phone Suite Screenshot 18 B

Geben Sie folgende Daten ein:

  • Pickup : *8 und Haken bei Rufnummer setzen
  • CLIR : *31
  • DTMF: RFC2833

Bestätigen Sie alles mit "OK".

Rufen Sie nun die SIP-Registrierungsdaten auf.

Phone Suite Screenshot 19

Benutzerkennung: entnehmen Sie den SIP Daten im Power-Menü*
Authentifizierungsname: entnehmen Sie den SIP Daten im Power-Menü*
Kennwort: entnehmen Sie den SIP Daten im Power-Menü*
Anzeige Name: entnehmen Sie den SIP Daten im Power-Menü*
Nebenstellen-Rufnummer: entnehmen Sie den SIP Daten im Power-Menü*

* Sie finden die SIP-Daten einer Nebenstelle als Administrator im Power Menü unter “Nutzerverwaltung” -> “Nebenstellenübersicht” -> “Nebenstellenstatus” („graues Icon“ der jeweiligen Nebenstelle). Im Bereich “Nebenstellenstatus” finden Sie die benötigten Daten unten links im Kasten SIP Account-Daten. Eine ausführliche Anleitung zum Aufrufen der benötigten Daten finden Sie im Artikel “Nebenstellenstatus” in unserer Online-Hilfe.

Bestätigen Sie alles mit „OK“.

In der Übersicht sollte der “Zustand” Ihres Softphones nun als „Angemeldet“ angezeigt werden.

4. Besetztlampenfelder (optional und nur für Multi-Line-TAPI)

Wichtig: Diese Funktion steht nur in Verbindung mit Multi-Line-TAPI zur Verfügung.

Richten Sie das Besetztlampenfeld ein, indem Sie mit der rechten Maustaste auf “Besetztlampenfeld” klicken.

Phone Suite Screenshot 22

Wählen Sie „Bearbeiten“ aus.

Phone Suite Screenshot 23

Tragen Sie unter “Einstellungen” folgende Daten ein:

  • Aktionstyp: Stellen Sie das Dropdown-Menü auf “Rufnummer wählen”.
  • Tastenname: Frei wählbar.
  • Wählsequenz: Die Rufnummer, die sie sehen möchten.
  • Über dieses Tapi-Gerät wählen: Stellen Sie das Dropdown-Menü auf “SIP-Software”.
  • Monitor-LED: Klicken Sie auf den Button mit den 3 Punkten “...”. Es öffnet sich eine Auswahl.

Phone Suite Screenshot 24

Wählen Sie einen SIP-Monitor aus.
Nach dem Auswählen öffnet sich ein weiteres Fenster.

Phone Suite Screenshot 24

Hier geben Sie Folgendes ein:

  • Rufnumer: Die Telefonnummer, die angezeigt werden soll.
  • Ihre Authentifizierung: Geben Sie die konfigurierte SIP-Leitung Ihrer Nebenstelle an.

Bestätigen Sie alles mit „OK“.

Nun können Sie über die LED den Status sehen und die Rufnummer direkt anrufen, indem Sie diese mit der linken Maustaste auswählen.

LED-Status

Der Status wird wie folgt angezeigt:

  • Grün: frei
  • Rot: besetzt
  • Grün blinkend: Nebenstelle wird gerade angerufen

5. Weiterleiten und Rückfrage (optional und nur für Multi-Line-TAPI)

Wichtig: Diese Funktionen stehen nur in Verbindung mit Multi-Line-TAPI zur Verfügung.

5.1 Rückfrage:

Eine Rückfrage können Sie einleiten, nachdem Sie ein Gespräch gestartet haben.

Phone Suite Screenshot 26

Drücken Sie die „R-taste”, damit sich das Rufumleitungsmenü öffnet.

Phone Suite Screenshot 27

Starten Sie eine Rückfrage durch den Doppelklick auf einen Eintrag aus der angezeigten Liste.
Alternativ suchen Sie im Feld “Zieleingabe-Rückfrage…”.

Phone Suite Screenshot 28

Klicken Sie auf “Ok”, um die Rückfrage zu starten.

5.2 Weiterleitung

Eine Weiterleitung können Sie einleiten, nachdem Sie ein Gespräch gestartet haben.

Phone Suite Screenshot 26

Drücken Sie die „Pfeilttaste”, damit sich das Weiterleitungsmenü öffnet.

Phone Suite Screenshot 29

Starten Sie die Weiterleitung durch den Doppelklick auf einen Eintrag aus der angezeigten Liste.
Alternativ suchen Sie im Feld “Zieleingabe-Rückfrage…”.

Phone Suite Screenshot 30

Klicken Sie auf “Ok”, um die Weiterleitung zu starten.

 

Wenn Sie möchten, können Sie jetzt ein Ticket online erstellen:

Ticket erstellen

keyboard_arrow_up