IP-Centrex: Was bedeutet das eigentlich?

Grundlage für die enorme Leistungsfähigkeit der SIP Tk-Anlage CentrexX ist die zentrale Bereitstellung dieser Hochleistungs-Telefonanlage, was technisch mit dem Begriff „Centrex" (Central Office Exchange) beschrieben wird. Da diese Bereitstellung des Telefonanlagendienstes auf IP-Basis erfolgt, spricht man von IP-Centrex. Des Weiteren steht IP-Centrex bei der Deutschen Telefon für die Installation der Telefonanlage auf Servern in einem ausfallsicheren Rechenzentrum. Die SIP Tk-Anlage CentrexX ersetzt somit die herkömmliche Telefonanlage (Hardware) in Ihrem Unternehmen. Das spart u.a. Anschaffungs- und fortlaufende Servicekosten.

Telefonanschluss: Wird dieser weiterhin benötigt?

Ihr „alter" Telefonanschluss wird nicht mehr benötigt und kann bzw. sollte gekündigt werden, wenn man die Dienste der Deutschen Telefon (SIP Tk-Anlage CentrexX) nutzt. Das spart zudem Geld.

Ortsnetzrufnummern: Wie bekomme ich eine neue Nummer?

Die Deutsche Telefon stellt Ihnen kostenlos auf Wunsch eine neue Ortsnetzrufnummer als durchwahlfähigen Anlagenanschluss zur Verfügung. Diese Bereitstellung kann im Normalfall kurzfristig erfolgen.

Bestehende Rufnummer: Kann man diese mitnehmen?

Natürlich können Sie auch Ihre bestehende Ortsnetzrufnummern kostenfrei zur Deutschen Telefon portieren. Diese wird dann mit der SIP Tk-Anlage CentrexX „verknüpft" und Sie können über die „alte" Nummer wie bisher telefonieren.

Internet-Zugang: Warum ist eine Internet-Anbindung nötig?

Im Gegensatz zur herkömmlichen Telefonie werden bei der IP-Telefonie (somit auch bei IP-Centrex) alle Telefonate über das Internet abgewickelt. Um störungsfreie, konstant verfügbare Tk-Dienste zu gewährleisten, ist eine entsprechend stabile und in Verbindung mit der Nebenstellenanzahl leistungsgerechte Internet-Anbindung nötig.

Internet-Leitung: Auf was muss man bei der Auswahl achten?

Im Grunde ist es ganz einfach: Wichtigster Faktor ist die Anzahl der Nebenstellen. Hier gilt die Faustregel zur Sicherstellung einer bestmöglichen Sprachqualität:

  • bis 10 Nebenstellen ist meist eine ADSL-Leitung ausreichend
  • ab 10 Nebenstellen priorisieren wir eine entsprechend leistungsstarke SDSL-Leitung

Des Weiteren gilt es zu entscheiden, wer Ihnen die Internet-Leitung liefern soll. Sollten Sie sich für eine Leitung der Deutschen Telefon entschließen, sind zusätzliche, qualitätssichernde Services möglich:

  • Quality of Service Policing ("statisch" getrennte Führung/Separation der Sprachdaten auf einer „geteilten Leitung" (hier findet die Daten- und Sprachtransfers gleichzeitig auf einer Leitung statt)
  • Monitoring (24/7 "Rund-um-die-Uhr"-Service/Kontrolle des Leistungsabschlusses/Routers auf Kundenseite)

In diesem Zusammenhang stellt sich noch die Frage nach dem Leitungskonzept. Möchte man evtl. zwei Leitungen verwenden, um Daten und Sprache komplett zu trennen oder eine 2-Carrier-Strategie zu nutzen? Oder präferiert man für den gesamten Datentransfer nur eine, dann entsprechend leistungsstärkere Internet-Leitung? Hier spielen technische wie sicherheitsrelevante Fragen eine Rolle. Wir beraten Sie diesbezüglich gerne.

Nebenstelle: Was ist damit gemeint?

Eine Nebenstelle ist immer eine vollwertige Rufnummer aus dem jeweiligen Ortsnetz. Die Nebenstellen bilden dabei zum Beispiel die letzten zwei Ziffern einer Rufnummer (z.B. 06131 32797-12). Den Nummern lassen sich Telefone, Faxgeräte, Sammelanschlüsse oder Dienste wie Telefonkonferenzen zuordnen.

Endgeräte: Was muss ich bei der Auswahl beachten?

Die Deutsche Telefon bietet von allen IP-Centrex-Anbietern die größte Anzahl an zertifizierten Endgeräten von verschiedenen Hestellern an: Aastra, Cisco, Tiptel, Panasonic, Polycom, Snom ... Zertifiziert bedeutet bei der Deutschen Telefon, dass die Endgeräte auf Funktion getestet und dank Massdeployment einfach und automatisch mit dem System Manager konfigurierbar sind. Technisch müssen alle Geräte dem sogenannten SIP (Session Initiation Protocol)-Standard entsprechen. Aber davon können Sie bei den von der Deutschen Telefon angebotenen Endgeräten ausgehen.

Sprachqualität: Ist diese genauso gut wie vorher?

Wer die SIP Tk-Anlage CentrexX nutzt, wird feststellen: Die Sprachqualität bei der Deutschen Telefon ist ausgezeichnet und mit der Gesprächsqualität von herkömmlichen ISDN-Anschlüssen zu vergleichen. Voraussetzung dafür ist natürlich eine geeignete Internetanbindung.

Internationalität: Wie telefoniert man im Ausland?

Mit der TK-Anlage CentrexX können Sie – sobald Sie einen Internetzugang haben – völlig unabhängig vom Standort telefonieren. Sie können also problemlos und bequem aus dem Ausland Telefonate per Softphone oder IP-Telefon führen. Das Beste: Diese Telefonate erfolgen unter Ihrer deutschen Ortsnetzrufnummer und zum günstigen deutschen Festnetztarif.

Vertrag: Wie schnell kann man Kunde werden?

Schneller als man denkt. Natürlich sollte man etwas Zeit einplanen – speziell, wenn man eine neue bzw. leistungsstärkere Internetleitung bestellen möchte und die „alte" Telefonnummer mitnehmen will. Aber grundsätzlich ist ein Wechsel zur Deutschen Telefon meist zeitnah und in wenigen Wochen möglich.

Kundenservice: Wer hilft bei Fragen zur neuen TK-Anlage?

Alle Kunden der Deutschen Telefon können sich direkt an das technische Service Center unter der kostenlosen 0800-Rufnummer der Deutschen Telefon wenden. Werktags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr beantworten Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne Ihre Fragen.

IT-Service: Wer erbringt technische Services vor Ort?

Die Deutsche Telefon verfügt über einen bundesweiten Kundenservice. Dieser erbringt auf Wunsch alle technischen Dienstleistungen vor Ort – egal, ob es sich um die Installation von Endgeräten oder um den Ausbau Ihrer Inhouse-Verkabelung handelt. Service direkt am Kunden – das wird bei der Deutschen Telefon besonders groß geschrieben.

Innovationspreis-IT 2009 und funkschau Leserwahl 2011ISDN-Sprachqualität

Fragen? 06131 32797-20

Online-Präsentation
Jetzt kostenfrei anmelden!

© 2017 Deutsche Telefon