Schon am ersten Tag der Computermesse Systems verbucht die Deutsche Telefon Standard AG (DTSt., Halle B1, Stand 443) größtes Interesse an ihrer IP-basierten Telefonielösung. Bereits im Vorfeld der Messe konnte die DTSt. AG ungewöhnlich viele Messetermine mit mittelständischen Unternehmen vereinbaren. Argumente, die dabei überzeugen, sind u.a. die hohe Flexibilität, das Kosteneinsparungspotential und auch die ISDN-Sprachqualität. „Für uns ist die Systems schon jetzt ein voller Erfolg", freut sich Tom Little, Vorstand der Deutsche Telefon Standard AG: „Das Konzept von Messechef Klaus Dittrich, die Systems als zentrale Anlaufstelle für die Großregion Süddeutschland zu positionieren, hat uns viele Kontakte zu interessierten Unternehmen dieser Region beschert.

Die Deutsche Telefon Standard AG ist auf der Systems mit einer neuen IP-Telefonanlage präsent, bei der die Kunden den Telefondienst mieten und sich dadurch die Anschaffung einer eigenen Telefonanlage ersparen. Die typische Kostenersparnis beim Einsatz des Standard-Telefon-Systems liegt bei bis zu 25 Prozent.

„Die Umstellung von einer traditionellen Telefonanlage auf unsere zentrale Telefonanlage ist so einfach wie den Stromanbieter zu wechseln. Der technische Teil beschränkt sich auf zwei bis drei Stunden beim Kunden", erläutert DTSt.-Vorstand Tom Little. Ein Vertrag mit der Deutsche Telefon Standard AG ersetzt zugleich die Altverträge für Telefonanlage, ISDN-Anschluss, Gesprächskosten und Internet-Zugang. So wird der Kunde gleichzeitig auch komplett unabhängig vom Ex-Monopolisten Deutsche Telekom.

Innovationspreis-IT 2009 und funkschau Leserwahl 2011ISDN-Sprachqualität

Fragen? 06131 32797-20

© 2017 Deutsche Telefon