Jetzt auch Autoprovisioning für Siemens OpenStage | Pressemeldungen | Deutsche Telefon
Die Deutsche Telefon ermöglicht jetzt auch das Konfigurieren der Endgerätereihe Siemens OpenStage per Autoprovisioning (Massdeployment). Dies vereinfacht die Konfiguration der Telefone grundlegend. Die im System Manager („Power-Menü") der SIP-TK-Anlage CentrexX35 hinterlegten Informationen werden nun automatisch auf die Endgeräte übertragen.

Die Kunden der Deutschen Telefon können im System-Manager (Administrator) auf gewohnt einfache Weise die MAC Adresse und den Telefontyp für die jeweiligen Siemens OpenStage Endgeräte hinterlegen. Im „Nutzer-Bereich" des Power-Menü kann dann die individuelle Tastenbelegung eingeben werden. Ein Neustart des Telefons genügt, um die Daten auf dem Endgerät zu aktualisieren.

Die OpenStage Produktfamilie besteht aus einer ganzen Serie von Endgeräten. Die Deutsche Telefon bietet das volle Programm – vom Basistelefon OpenStage 15 bis zur High-End-Einheit OpenStage 80. Ein Grund dafür ist, dass die Siemens OpenStage Endgeräte nicht nur durch eine innovative IP-Technologie, sondern auch durch eine hohe Sprachqualität dank Audio/PresenceTM überzeugen.

Die Kunden der Deutschen Telefon profitieren bezüglich SIP-Endgeräte zudem von einem wichtigen Pfeiler der Unternehmensstrategie: Die Deutsche Telefon bietet von allen IP-Centrex-Anbietern die größte Auswahl an zertifizierten Endgeräten. Das Spektrum an Herstellern reicht von Siemens, Tiptel und Aastra bis hin zu Cisco, Panasonic, Polycom und Snom.

Innovationspreis-IT 2009 und funkschau Leserwahl 2011ISDN-Sprachqualität

Fragen? 06131 32797-20

© 2018 Deutsche Telefon