Die Deutsche Telefon hat soeben eine Kooperation mit dem führenden Hersteller von Unified Communications-Software vereinbart. Im Rahmen dieser haben beide Unternehmen die IP-Centrex-basierte Infrastruktur mit der Unified Communications-Lösung ESTOS ProCall und den VoIP-Telefonen der snom technology AG getestet und zertifiziert. Das neue Angebot für Geschäftskunden beinhaltet sowohl eine Netzwerk- als auch eine Einzelplatzversion und ist über die Vertriebskanäle der Deutschen Telefon und von ESTOS erhältlich.

Durch die Partnerschaft mit ESTOS kann die Deutsche Telefon zukünftig ein erweitertes Service-Spektrum bieten. Denn das Zusammenspiel von IP-Centrex-Netz und den Lösungsbausteinen von ESTOS sorgt dafür, dass neue, wichtige Leistungsmerkmale genutzt werden können. Hierzu zählen Funktionen wie Computer Telefonie Integration, Präsenz-Management, Instant Messaging, Anrufjournal und Kalenderintegration. Diese schaffen effektive Kommunikationsprozesse in Unternehmen und tragen somit deutlich zur Optimierung der Geschäftsprozesse bei. Die Basis hierfür bilden die Unified Communications-Produkte des Starnberger Softwareherstellers ESTOS, die speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Firmen zugeschnitten sind. Der Bestseller ESTOS ProCall Enterprise steht als netzwerkbasierte

Server-Client-Plattform für Netzwerke mit vielen Mitarbeitern bereit. Für einzelne Arbeitsplätze, kleine Büros und Heimarbeitsplätze bietet ESTOS die Office Productivity-Lösung ESTOS ProCall One.
Im Rahmen der Vereinbarung wurde das neue Angebot mit aktuellen SIP-Geräteserien von snom umfassend getestet und zertifiziert. Die Steuerung der snom SIP-Telefone erfolgt hierbei über die Middleware ECSTA für snom. Diese setzt das CTI-Schnittstellenprotokoll in den Microsoft TAPI-Standard um.
Florian Bock, Geschäftsführer bei ESTOS, blickt somit positiv in die Zukunft: „Wir haben in den letzten Monaten stark in die ECSTA Serie investiert, um eine Technologie auf den Markt zu bringen, die die Nutzung von UC- und CTI-Leistungsmerkmalen unabhängig von den Peripherie-Systemen macht. Durch die Kooperationen mit der Deutschen Telefon und snom können wir unser Alleinstellungsmerkmal voll ausschöpfen und einen echten Trend im IP-Centrex-Umfeld setzen."

Über die Kooperation freut sich auch Tom Little, Vorstand der Deutschen Telefon: „Wir sind uns sicher, dass die Zusammenarbeit mit ESTOS schon bald Früchte tragen wird. Aktuell gibt es nur wenige IP-Centrex-Provider, die eine vergleichbare Lösung empfehlen. Doch viele Unternehmen wollen bereits heute und zukünftig immer mehr von den Vorteilen einer Unified Communications-Lösung profitieren. Deshalb ist die Partnerschaft mit ESTOS von strategischer Bedeutung. Die ESTOS Produkte sind optimal für unser Provider-Szenario geeignet, weil die ECSTA Serie die Möglichkeit bietet, SIP-Endgeräte - wie z.B. im Falle von snom - direkt anzusteuern. Dies eröffnet uns neue Möglichkeiten für Unified Communications!"

Die Deutsche Telefon mit Sitz in Mainz zählt bundesweit zu den führenden Anbietern von IP-Centrex-Lösungen. Mit dem Konzept der zentralen Netz-TK-Anlage stellt der Provider eine kostengünstige und leistungsstarke Alternative zum herkömmlichen TK-System bereit. Das Angebot richtet sich sowohl an größere, als auch an kleine und mittelständische Unternehmen, die damit von sämtlichen Basis- und Komfort-Merkmalen profitieren ohne eine eigene, interne Infrastruktur bereitstellen zu müssen. Das webbasierte Management-Tool Power-Menü sorgt außerdem dafür, dass jeder Anwender die gewünschten Funktionen selbst einstellen und bedienen kann.

Die ESTOS Lösungen sind über den qualifizierten Fachhandel erhältlich. Der Preis für die Office Productivity-Lösung ESTOS ProCall One beträgt ab EUR 79,- inkl. MwSt und für die Netzwerklösung ESTOS ProCall Enterprise 3.0 (fünf Lizenzen) ab EUR 599,- inkl. MwSt.

Innovationspreis-IT 2009 und funkschau Leserwahl 2011ISDN-Sprachqualität

Fragen? 06131 32797-20

© 2017 Deutsche Telefon