Pressemeldungen

  • Investor steigt bei Deutsche Telefon Standard AG ein
  • Mainzer Unternehmen ist ein führender Anbieter von netzbasierten Telefonanlagen für den Mittelstand

Die Rampart Gruppe beteiligt sich über das Investmentvehikel Columbus Investment AG am Telekommunikationsanbieter Deutsche Telefon Standard AG (DTSt.). Das Mainzer Unternehmen ist führend bei netzbasierten Telefonanlagen für den Mittelstand. Mit der strategischen Partnerschaft wollen beide Firmen gemeinsam neue Marktpotentiale erschließen. Über Höhe und Umfang der Investitionen wurde Stillschweigen vereinbart.

  • Verbindung aus Softphone und virtueller Telefonanlage macht globale Telefonie „unter der Büronummer" möglich
  • Arbeitsplatztelefon reist auf PC oder Laptop installiert mit um die Welt
  • Große Kostenersparnis für national und international tätige Unternehmen: Keine Mobilfunkgebühren, kein „Roaming" - „nur" Internetkosten

  • 83 Prozent würden laut aktueller Studie der Deutsche Telefon Standard AG (DTSt.) gerne ihre monatlichen Kosten für Telekommunikation senken
  • 24 Prozent der Mittelständler wollen laut Beratungsfirma Ernst & Young die Zahl der Beschäftigten reduzieren
  • DTSt.-Studie erhältlich über Tel.: 0611 / 973150, Fax: 0611 / 71 92 90 oder E-Mail:

Deutsche Telefon Standard AG beendet das Jahr 2008 mit großem Erfolg

Die Deutsche Telefon Standard AG, führender Spezialist für netzbasierte Telefonanlagen, stellt sich dem allgemeinen Rezessionstrend mit einem erfolgreich abgeschlossenen Jahr 2008 und einer prall gefüllten Vertriebspipeline für 2009 entgegen. „Wir haben im vergangenen Jahr unsere technologischen und vertrieblichen Ziele voll erreicht", so resümiert Vorstand Tom Little, „und gerade im 4. Quartal mehrere bedeutende Großaufträge erhalten. Offenbar wirken unsere enormen Kostenvorteile in der aktuellen Marktlage besonders überzeugend."

  • IP-Centrex-Spezialist baut seinen Channel aus und sucht neue Vertriebspartner für den deutschsprachigen Raum
  • Neue Business-Telefonlösung speziell für den Mittelstand spart bis zu 25 Prozent der Kosten

Für ihre neue Business-Telefonlösung speziell für den Mittelstand sucht die Deutsche Telefon Standard AG (DTSt.) zusätzliche Vertriebspartner in Deutschland. Das Standard-Telefon-System, so der Name des Produktes, basiert auf der IP-Centrex-Technologie und kann von den Anwendern einfach über das Internet bedient werden. Die Lösung ermöglicht mittelständischen Unternehmen, erhebliche Kosten einzusparen. Als Partner spricht DTSt. in erster Linie Fachhändler, Systemhäuser und Reseller im Telekommunikationsumfeld an.

  • 60 Prozent der befragten Mittelständler sehen finanziellen Schaden durch Nicht-Auslastung ihrer Telefonanlagen bei über 5 Milliarden Euro pro Jahr
  • Mehrzahl der Anwender nutzen nur fünf Prozent der Telefonfunktionen
  • Studie erhältlich über Tel.: 0611 / 973150, Fax: 0611 / 71 92 90 oder E-Mail:

  • Pressegespräch mit Deutsche Telefon Standard AG (Stand 42) auf der VO.IP vereinbaren unter Fax: 0611 / 719290 oder E-Mail:
  • Neuartige Web-Oberfläche ermöglicht Bedienung der TK-Lösung über das Internet
  • Sprachqualität auf gewohntem ISDN-Niveau

Schon am ersten Tag der Computermesse Systems verbucht die Deutsche Telefon Standard AG (DTSt., Halle B1, Stand 443) größtes Interesse an ihrer IP-basierten Telefonielösung. Bereits im Vorfeld der Messe konnte die DTSt. AG ungewöhnlich viele Messetermine mit mittelständischen Unternehmen vereinbaren. Argumente, die dabei überzeugen, sind u.a. die hohe Flexibilität, das Kosteneinsparungspotential und auch die ISDN-Sprachqualität.

© 2019 Deutsche Telefon