"Das Aus für ISDN": So titelt die Fachzeitschrift Telecom Handel am 8. April 2014 ihre Top-Story. Darin wird beschrieben, was kein Geheimnis mehr ist: Die Deutsche Telekom wird bis Ende 2018 ihr Netz auf "All-IP" umstellen und ISDN abschalten.

pdf Artikel der Telecom Handel (PDF, 2,4 MB)

Das hat Konsequenzen: Sowohl die Hersteller als auch Nutzer von ISDN-Tk-Anlagen müssen umrüsten auf IP. Noch wichtiger: Jedes Unternehmen, das ein neues Tk-System benötigt, muss sich im Klaren sein: Zukunftssicherheit und garantierte Kundenservices bieten ab sofort nur noch IP/SIP basierte Tk-Anlagen und deren Anbieter bzw. Hersteller.

ISDN-Anlagen werden nicht mehr weiterentwickelt.

Die Firmenpolitik beispielsweise von Unify macht das deutlich: Die ehemalige Siemens Enterprise Communications wird ihre ISDN-Anlagen wie etwa die HiPath 3000-Serie künftig nicht mehr weiterentwickeln. Mehr noch: Ersatzteile sowie der Herstellerservice für die Systeme sind laut Unify nur noch bis zum Jahr 2017 verfügbar.

Die Zukunft heißt SIP. Die Lösung SIP Tk-Anlage CentrexX.

Die Deutsche Telefon bietet mit der SIP Tk-Anlage CentrexX ein hochmodernes und absolut zukunftssicheres Tk-System. Die SIP Tk-Anlage aus der Cloud zählt mit ihren mehr als 160 Funktionen zu den leistungsstärksten Telefonanlagen der gesamten IP-Welt.

Alle Vorteile, Funktionen, UC/CTI/FMC-Lösungen, Preise etc. finden Sie auf dieser Internetseite. Sie möchten mehr über das Angebot der Deutschen Telefon erfahren? Dann starten Sie am besten gleich mit einem Klick auf folgenden Link:

SIP Tk-Anlage CentrexX

Innovationspreis-IT 2009 und funkschau Leserwahl 2011ISDN-Sprachqualität

Fragen? 06131 32797-20

Online-Präsentation
Jetzt kostenfrei anmelden!

Angebot? Teststellung?


captcha

© 2017 Deutsche Telefon